Kunstkreis Hameln e.V.

Unsere Aufgabe

Aufgabe des Vereins ist die Förderung der bildenden Kunst und des Kunstinteresses. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  • die Verantstaltung von Kunstausstellungen
  • die Durchführung von Vorträgen und Seminaren
  • die Vergabe von Jahresgaben

 


Satzung  Kunstkreis Hameln E.v.

Gesellschaft zur Förderung der bildenden Künste

§1

Der Verein führt den Namen "Der Kunstkreis Hameln", Gesellschaft zur Förderung der bildenden Künste e.V.. Der Verein hat seinen Sitz in Hameln.

 

§2

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

 

Zweck des Vereins ist die Förderung der bildenden Kunst und des Kunstinteresses. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  • die Verantstaltung von Kunstausstellungen
  • die Durchführung von Vorträgen und Seminaren
  • die Vergabe von Jahresgaben

 

§3

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Interessen.

 

§4

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

§5

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§6

Die Mitgliedschaft im Verein wird durch schriftliche Beitrittserklärung, die der Zustimmung des Vorstandes bedarf, erworben.

Das Vereinsjahr läuft vom 01.  Januar bis 31. Dezember des Jahres.

 

§7

Die Mitgliedschaft erlischt:

 

1.  durch die Abgabe einer schriftlichen Austrittserklärung.
    Der Austritt kann nur zumEnde eines Geschäftsjahres mit einer Frist von mindestens drei Monaten

    erklärt werden.

 

2.  durch Ausschluss.

     Auszuschliessen sind Mitglieder, die die Interessen des Vereins in grober Weise verletzten. Der

    Auschluss erfolgt durch Beschluss des Vorstandes.

 

    Gegen den Beschluss kann das Mitglied Berufung bei der nächsten Mitgliederversammlung einlegen.

    Die Berufung ist binnen vier Wochen nach Zustellung des Ausschlussbescheides beim Vorstand

    einzureichen. Sie hat keine aufschiebende Wirkung. Einmal ausgeschlossene Mitglieder können

    durch Beschluss der Mitgliederversammlung wieder aufgenommen werden.

 

3.  durch Streichung von der Mitgliederliste

     Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes von der Mitgliederliste gestrichen

     werden, wenn es nach zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrages

     im Rückstand befindet.

     Der Beschluss des Vorstandes über die Streichung muss dem Mitglied mitgeteilt werden.

 

 

§8

Der jährliche Beitrag für Einzelmitglieder und Familien wird durch die Jahreshauptversammlung festgelegt. Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts können auch die Mitgliedschaft erwerben. Der Vorstand kann den Jahresbeitrag solcher Miglieder frei vereinbaren.

 

§9

Jährlich ist mindestens eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Zeit, Ort und Tagesordnung werden in einer Hamelner Tageszeitung oder durch schriftliche Einladung spätestens zwei Wochen vor Tagungstermin bekanntgegeben.

 

Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung der Tagesordnung beantragen. Der Versammlungsleiter lässt zu Beginn der Mitgliederversammlung über die Aufnahme des Ergänzungsantrages in die Tagesordnung abstimmen. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen und vom Protokollführer und dem Versammlungsleiter zu unterzeichnen.

 

§10

Einmal im Vereinsjahr müssen die Berichte des Vorstandes über die wichtigsten Angelegenheiten des Vereins sowie des Schatzmeisters und der Kassenprüfer in der Mitgliederversammlung erstattet werden. Die  Mitgliederversammlung ist für die Entlastung des Vorstandes zuständig.

 

§11

Die Mitgliederversammlung fasst die Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgebenen Stimmen. Zur Änderung der Satzung und für die Auflösung des Vereinsn ist eine Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen erforderlich.

Der Beschluss über die Auflösung des Vereins muss mit einfacher Stimmenmehrheit in einer zweiten innerhalb von 4 Wochen zu berufenden Mitgliederversammlung bestätigt werden. Eine Familienmitgliedschaft verfügt über zwei Stimmen, sofern mehr als ein Familienmitglied anwesend ist.

 

§12

Die Leitung des Vereins hat der Vorstand. Er besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und bis zu weiteren fünf Mitgliedern. Die Tätigkeit aller Vorstandsmitglieder ist ehrenamtlich.

Der Vorsitzende und der Schatzmeister vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

 

§13

Der Vorstand wird von den Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

 

§14

Die Mitgliederversammlung wählt jeweils für ein jahr zwei Kassenprüfer. Diese haben die Aufgabe, das zurückliegende Geschäftsjahr des Vereins buchhalterisch zu prüfen.

 

§15

Das Barvermögen des Vereins ist - sofern es nicht in absehbarer Zeit für die Zwecke des Vereins benötigt wird- zinstragend anzulegen.

Ausscheidende Mitglieder haben keinen Anspruch an dem Vereinsvermögen.

 

§16

Im Falle der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen dem Niedersächsischen Kultusminister zu, der es im Einvernehmen mit der Stadt Hameln für Zwecke der Förderung der bildenden Kunst und der bildenden Künstler verwenden soll.

 

Stand 25.04.2012

Eingetragen im Vereinsregister Hannover VR 100049

Steuernummer: 22/215/00193